Fahrrad flicken

Sie haben eine schöne Fahrradtour geplant, sind dabei Ihr Fahrrad aus der Garage zu holen und schon bemerken Sie es: ein platter Reifen.

Dies kann zwar sehr ärgerlich sein, ist aber kein Drama und sollte Ihrem geplanten Ausflug mit dem Fahrrad auf keinen Fall im Wege stehen. Mit dem richtigen Fahrradflickzeug und ein paar hilfreichen Tricks ist Ihr Rad schnell wieder fit und die Tour kann losgehen. Folgen Sie ganz einfach der Anleitung:

Was Sie benötigen, um Ihren Reifen zu flicken

Um Ihren Fahrradschlauch selbstständig zu Hause zu flicken, benötigen Sie nur wenige Materialien. Den Weg in eine Fahrradwerkstatt können Sie sich dabei getrost sparen und kommen mit den folgenden Utensilien günstig weg.

  • Flickset
  • Luftpumpe
  • Reifenheber
  • Kugelschreiber
  • Schüssel mit Wasser

Am wichtigsten sind dabei das Flickset und die Luftpumpe. Einen Kugelschreiber können Sie benutzen, um die beschädigte Stelle auf dem Fahrradschlauch zu markieren. Einen Reifenheber können Sie verwenden, um den Mantel leichter von der Felge zu lösen. Die Reparatur ist jedoch auch ohne weiteres Werkzeug möglich. Wenn Sie eine Schüssel mit Wasser zur Hand haben, können Sie diese später verwenden, um das Loch im Fahrradschlauch leichter zu identifizieren.

Schritt für Schritt den Fahrradschlauch flicken

Vorbereitung

Wer es etwas einfacher haben möchte, kann zunächst das gesamte Rad ausbauen, um den Mantel leichter aus der Felge zu lösen. Hierfür sollten Sie bei einem platten Reifen am Vorderrad zunächst die Bremse aushängen sowie die Schnellspanner bzw. die Schrauben lösen, die das Rad am Rahmen befestigen. Beim Hinterrad stellen Sie bei einer Nabenschaltung den kleinsten Gang und bei einer Kettenschaltung den größten Gang mit dem kleinsten Zahnrad ein. Wenn Sie eine Felgenbremse haben, können Sie diese wie beim Vorderrad entfernen. Bei einer Rücktrittsbremse müssen Sie zunächst den Haltarm entfernen. Danach können Sie die Schnellspanner bzw. Schrauben wie beim Vorderrad lösen. Nun können Sie das Hinterrad nach vorne schieben, es von der Fahrradkette lösen und herausheben. Eventuell wird weiteres Werkzeug benötigt. Nachdem Sie das Rad von Ihrem Fahrrad entfernt haben, folgen die weiteren Schritte.

Ob mit oder ohne Rad im Rahmen: Als nächstes wird der Schlauch aus dem Mantel des Reifens geholt. Dafür sollte zunächst die komplette restliche Luft aus dem Schlauch gelassen werden. Hierfür können Sie mit dem Kugelschreiber oder mit einem Streichholz auf das Ventil drücken. Mit einem Reifenheber kann man den Mantel dann von einer Seite von der Felge ziehen und anschließend den Schlauch aus dem Mantel herausnehmen.

Das Loch finden

Wenn noch eine Scherbe oder eine Reißzwecke im Reifen steckt, ist es ein einfaches Spiel und das Loch ist schnell gefunden. Oft ist es jedoch relativ schwierig, das Loch zu identifizieren. Mit ein paar Tricks ist es jedoch schnell gefunden und der Reifen kann geflickt werden. Zunächst sollten Sie den Reifen ganz fest aufpumpen. Nun kann man mit den Händen langsam den Reifen abtasten und fühlen, wo die Luft entweicht. An dieser Stelle kann nun auch die Schüssel mit Wasser hilfreich sein. Der aufgepumpte Schlauch wird unter Wasser gehalten und nach aufsteigenden Luftbläschen untersucht. So ist das Loch schnell identifiziert und sollte nun gesäubert und getrocknet werden. Nach Möglichkeit sollte das Loch im Schlauch nun mit einem Kugelschreiber markiert werden.

Die beschädigte Stelle aufrauen

Nachdem das Loch gefunden wurde, sollte die Stelle auf dem Schlauch zunächst aufgeraut werden. Dies ist wichtig, damit der Flicken später besser auf der Stelle haften bleibt. Mit einem Stück Schleifpapier und etwas Druck wird die Oberfläche auf dem Schlauch aufgeraut. Das Schleifpapier sollte bei jedem handelsüblichen Flickset dabei sein. Die Markierung sollte vorher entsprechend großzügig und auffällig gesetzt werden, damit sie auch nach dem Schleifen noch sichtbar ist.

Die Vulkanisierungslösung auftragen

Nachdem der Schlauch um die beschädigte Stelle aufgeraut wurde, tragen Sie die Vulkanisierungslösung auf. Danach warten Sie, bis sie soweit angetrocknet ist, dass die Oberfläche nicht mehr glänzt. Dies dauert ca. drei Minuten. Die Lösung wirkt zwischen dem Flicken und dem Fahrradschlauch wie ein Kleber.

Den Fahrradflicken anbringen

Im nächsten Schritt entfernen Sie die silberne Schutzfolie von dem Flicken und drücken ihn anschließend auf den Fahrradschlauch. Hierfür können Sie Ihren Finger oder einen anderen stumpfen Gegenstand verwenden, um den Flicken anzudrücken. Nachdem sie den Flicken aufgetragen und gut angedrückt haben, können Sie die transparente Folie über dem Flicken entfernen.Um ganz sicher zu gehen, können Sie nun noch einmal den Schlauch aufpumpen und den Test mit der Wasserschüssel durchführen, um zu schauen, ob wirklich alles dicht ist. Im Anschluss kann der Schlauch wieder in den Mantel gesetzt und über die Felge gezogen werden. Der Flicken sollte bei richtiger Anwendung dauerhaft halten, weshalb es nicht nur als Notlösung dient und der Reifen nicht ausgetauscht werden muss.

Unterschiedliche Reifenflickzeuge

Um einen kaputten Reifen an Ihrem Fahrrad zu reparieren, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die Ihnen in unterschiedlichen Situationen helfen können.

In einem klassischen Reifenflickzeugset (wie oben beschrieben) gibt es meistens Flicken in unterschiedlichen Größen, Schleifpapier, Vulkanisierungslösung oder Kleber sowie eine Anleitung. Für wenig Geld bekommt man das Set in Fahrradläden, größeren Supermärkten und online. Die Handhabung ist relativ einfach und bei richtiger Anwendung hält der Flicken sogar bis ans Lebensende des Schlauches. Für unterwegs ist das klassische Set jedoch etwas unvorteilhaft, da auf jeden Fall eine Luftpumpe zum Aufpumpen des Reifens benötigt wird sowie im besten Fall eine Schüssel mit Wasser. Außerdem dauert es eine gewisse Zeit, bis der Kleber oder die Vulkanisierungslösung angetrocknet ist.

Selbstklebendes Fahrradflickzeug

Selbstklebendes Flickzeug ist besonders praktisch, wenn die Panne unterwegs auf dem Fahrrad passiert. In dem Set sind meist Schleifpapier sowie selbstklebende Flicken enthalten – Kleber wird hier nicht mehr benötigt. Relativ günstig ist das Flickzeug online und im Fachhandel zu erhalten. Die Handhabung ist sehr einfach und es wird außerdem keine Luftpumpe benötigt. Im Gegensatz zum klassischen Reifenflickzeug haben die selbstklebenden Flicken eine geringere Klebeleistung und sind nicht so langlebig auf Ihrem Fahrradreifen.

Pannenspray

Ebenfalls für unterwegs geeignet sind sogenannte Pannensprays. Die im Fachhandel und online erhältlichen Sprays ermöglichen es den Reifen ohne Luftpumpe zu reparieren. Man setzt das Spray direkt auf dem Ventil auf, um die Flickmasse in den defekten Mantel oder Schlauch zu pumpen ohne ihn vorher von der Felge zu nehmen. Um die Masse gleichmäßig zu verteilen, muss der Fahrradreifen gedreht werden. Die Handhabung ist somit sehr einfach. Da die Sprays lediglich sehr kleine Löcher reparieren, sollten Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal genauer um ihren Fahrradreifen kümmern.

Fazit

Wer die Möglichkeit hat, sein Fahrrad zu Hause zu reparieren, sollte auf ein klassisches Flickset zurückgreifen, da die Flicken wesentlich langlebiger sind, auch wenn der Aufwand zunächst größer erscheint. Für unterwegs sind selbstklebende Flicken oder Pannensprays eine gute Möglichkeit, um (wenn auch nur vorübergehend) die Fahrradtour zu retten.

Zurück