Fahrradbücher (nicht nur) für den Sommer

Fahrradbücher (nicht nur) für den Sommer

Es gibt jede Menge unterschiedliche Fahrradbücher: klassische Fahrradratgeber, die erklären, wie man sein Fahrrad wartet, auch mal eine Reparatur durchführt oder im Alltag ganz ohne Auto auskommt. 

Fahrradreiseführer, die mit wunderbaren Tourenideen und bikegerechten Karten das Fernweh anheizen, und auch Romane und Geschichten, in denen das Fahrrad mal eine große, mal nur eine Nebenrolle spielt.

Wer also nicht nur gern Rad fährt, sondern sich auch auf dem Sofa noch auf die eine oder andere Art mit dem Thema Radfahren beschäftigen möchte, der hat viele Möglichkeiten, in die Welt der Fahrradliteratur und -philosophie einzutauchen.

Sei es, um Inspirationen für die nächste Reise zu sammeln, seine ersten Versuche als Fahrradrestaurateur oder -mechaniker zu machen oder einfach in eine spannende, rührende oder motivierende Geschichte einzutauchen. Ein paar Beispiele, die es sich durchzublättern lohnt.

Ratgeber

In dieser Kategorie geht es rund um die Themen Reparatur, Pflege und generelles Know-how bezüglich Fahrräder. Von allgemeinen Büchern, die Einsteigern die Basics erläutern, geht es bis hin zu Spezialwissen über einzelne Fahrradtypen sowie über die Philosophie hinter dem „Fahrrad-Lifestyle“.

Das Fahrradbuch

Von der Stiftung Warentest stammt „Das Fahrradbuch – Kauf, Technik, Wartung und Reparaturen“, mit einem Extra für E-Bikes und Pedelecs. Es ist ein Rundumschlag in Sachen Fahrrad und Radfahren: Neben hilfreichen Tipps und bebilderten Anleitungen zur Wartung, Reparatur und Pflege erhältst du unter anderem Informationen rund ums Fahrradzubehör, zum Kauf, zum Radfahren mit Kindern und zu Rechtlichem. Das Buch kostet circa 19,90 Euro.

Besser leben ohne Auto

Im Buch „Besser leben ohne Auto“ (oekom Verlag) des Vereins autofrei leben e.V. geht es um die Vorteile des Radfahrens als Alternative zum Auto. Das Buch soll als Inspiration dienen, es im Alltag mal ohne Auto zu versuchen, und gibt dir Tipps und Anregungen zum Umstieg.

Das Buch kostet etwa 14 Euro und dürfte interessant für alle sein, die genervt von der ständigen Parkplatzsuche oder dem morgendlichen Berufsverkehr sind und gleichzeitig noch etwas Gutes für die Umwelt tun möchten.

Vintage Räder

Freunde von Vintage Bikes können ihrer Leidenschaft mit dem Buch „Vintage Räder – Wie Sie alte Fahrradschätze aufspüren und restaurieren“ vom Restaurationsexperten Gianluca Zaghi nun auch noch im Bett bis kurz vorm Einschlafen frönen.

Dieses Buch zeigt nicht nur die schönsten Arbeiten des Autors, sondern gibt auch Tipps rund ums Erkennen und Aufbereiten von alten Fahrradschätzen. Genauer: Es möchte erfahrenere Bastler dazu anregen, sich an mehr Arbeiten am Retro-Schätzchen heranzutrauen und Neulinge, sich überhaupt heranzutrauen. Für etwa 29,80 Euro ist das Buch beim Covadonga Verlag erhältlich.

Reisen

Radtourismus und Fahrradreisen werden immer beliebter. Das hat auch eine Analyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) aus dem Jahr 2020 ergeben. Kein Wunder, dass diese Buchrubrik mit unendlich vielen verschiedenen Werken wie Routenplanern, Travel-Guides und Reiseberichten inklusive praktischer Karten gefüllt ist.

Mallorca für Radfahrer

Mallorca ist die Radsportinsel schlechthin. Sie ist bekannt für ihre fahrradfreundliche Infrastruktur und das milde Klima.

Die Autorin Dr. Kathrin Hützen hat in „Mallorca für Radfahrer“ verschiedene Strecken für Renn-, Trekking- und Freizeitrad zusammengestellt, inklusive Karten und Wegbeschreibungen. Aber auch für E-Bike-Reisende ist gesorgt: Alle Streckenempfehlungen sind an den Batterieradius der meisten Modelle angepasst.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Tipps für den Aufenthalt auf der Insel wie Unterkünfte, touristische Informationen und einen Sprachführer. „Mallorca für Radfahrer“ bekommst du für circa 19,90 Euro. Der nächsten Tour auf der Baleareninsel steht somit nichts mehr im Wege.

Radreisen in Europa

Wer sich nicht gleich auf ein Reiseziel festlegen möchte, ist mit „Radreisen – Die schönsten Touren in Europa“ gut ausgestattet. Das Besondere ist, dass neben bekannten und beliebten Destinationen auch unüblichere Gegenden vorgestellt werden.

Ausgestattet mit einer Karte, vielen Fotos und spannenden Reiseberichten von Süditalien bis nach Skandinavien kannst du dich für rund 19 Euro von den Autoren Armin Herb und Daniel Simon inspirieren lassen.

Escape by Bike

Escape by Bike“ ist Bildband, Ratgeber und Reisebericht in einem. Der Fotograf Joshua Cunningham reiste auf seinem Bike in elf Monaten durch 26 Länder. In dem Buch erzählt er von den Erfahrungen, die er auf der Strecke von London nach Hongkong sammelte und gibt dem Leser dabei viele Tipps zur Routenplanung und Reisevorbereitung.

Für etwa 25 Euro wirst du durch die verschieden Klimazonen und Landschaften geführt. Texte, Illustrationen und Fotos dieses ungewöhnlichen Trips schmücken das Reisebuch und lassen in der Phantasie auch diejenigen zu Fahrrad-Abenteurern werden, die sich keine elfmonatige Radfahr-Auszeit nehmen können oder möchten.

Geschichte und Philosophie des Radfahrens

Neben den Werkstattbüchern zu Reparatur und Fahrradwartung sowie Routenplanern und Reiseberichten gibt es noch ein weiteres Genre: die Geschichte des und Geschichten rund ums Radfahren. Mal fiktiv, mal philosophisch.

Die Philosophie des Radfahrens

Die Philosophie des Radfahrens“ beschäftigt sich mit verschiedenen philosophischen Fragen im Zusammenhang mit dem Fahrrad. Es geht um Ethik im Radsport, die Tour de France, warum Fahrradfahren glücklich macht und noch vieles mehr. Für etwa 18,90 Euro erfährst du von Autoren aus unterschiedlichen Disziplinen alles zur Fahrradphilosophie.

Velo Evolution

Das Fahrrad hat mittlerweile eine über 200-jährige Geschichte hinter sich. Heute kennen wir E-Bikes, Rennräder, Mountainbikes und noch so viele mehr. Doch woher kommt eigentlich das Rad und wie hat sich das Radfahren in den letzten Jahrzehnten verändert?

Der Fotodesigner Florian Freund zeigt im Fotoband „Velo Evolution“ vom Maxime Verlag elegant und ästhetisch den geschichtlichen Hintergrund des Fahrrads. Vom Velociped bis zum Rennrad bekommst du für circa 24,95 Euro spannende Einblicke in diese Entwicklung.

"Bewegliches Hindernis" - Brägel ist zurück

Im fünften Band der „Brägel“-Buchreihe, „Bewegliches Hindnernis“, schreibt der Kolumnist Jürgen Löhle launig über die fiktive Figur Brägel. Der ist ein Radsport-Fan, der sich zwar jedes technische Gadget leisten kann und die neusten Trends kennt, jedoch Angst vor Abfahrten hat und daher meist trotzdem als letzter ins Ziel kommt. 

Der Roman stammt aus dem Delius Klasing Verlag und kostet circa 14,90 Euro. Die „Lebenshilfe für Hobby-Radsportler“ eignet sich für alle Radfahrer und Rennrad-Enthusiasten, die ein bisschen was zum Schmunzeln lesen möchten.

Ventoux

Der Roman „Ventoux“ von Bert Wagendorp handelt von vier Männern, die ein gemeinsames Schicksal in ihrer Jugend verbindet und die sich nun nach vielen Jahren wieder begegnen. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat - und um die Leidenschaft zum Radsport.

Der berüchtigte „Radsportberg“ Mont Ventoux spielt dabei ebenfalls eine besondere Rolle. Ventoux ist im btb Verlag erschienen und kostet circa 10 Euro. 

Fahrradbücher: Leidenschaft zum Lesen

Die Welt der Fahrradliteratur beherbergt viele verschiedene Werke, bei denen bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei ist. Vielleicht möchtest du aktiv deinen nächsten Urlaub planen und suchst dir schon mal die passenden Routen dafür heraus? Oder du möchtest einfach entspannen und ein bisschen über das Radfahren nachdenken? Welche Fahrradbücher auch immer du dir aussuchst: Wir wünschen dir viel Spaß beim Schmökern.


Bikes.de Redaktion



Auch interessant: